Besonderer Saisonauftakt!

Für den TV 05/07 Hüttenberg startet die neue Saison 2021/2022 mit einem „Knaller-Spiel“, wenn es am Samstag, den 11. September zu den Eulen Ludwigshafen geht (Anpfiff: 19.00 Uhr – live und kostenlos auf Sportdeutschland.TV – Public-Viewing in den Bürgerstuben Hüttenberg). Besonders für TVH-Neuzugang Dominik Mappes wird die Rückkehr an alte Wirkungsstätte eine emotionale und zugleich auch spannende Angelegenheit.

Endlich geht es wieder los und das kurze als auch lange Warten hat an diesem Samstag ein Ende. Für die Akteure auf dem Spielfeld war es nur eine sehr kurze Pause, zumal am 26. Juni das letzte Saisonspiel gegen den Dessau-Rosslauer HV absolviert und lediglich zwei Monate später mit der 1. DHB-Pokalrunde beim HC Oppenweiler/Backnang schon wieder in die Vollen gegangen wurde. Länger mussten hingegen die Protagonisten neben dem Spielfeld auf ihren Einsatz in größerer Anzahl warten. Seit gestern steht fest, dass die Eulen Ludwigshafen zum Saisonauftakt unter Einhaltung der 3G-Regel vor maximal 1000 Zuschauern spielen dürfen. Somit sind die Rahmenbedingungen für einen spektakulären Saisonauftakt gesteckt, sodass sich alle Fans auf eine packende Handball-Partie freuen dürfen.

Mappes-Rückkehr und Hofmann-Wiedersehen

Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften fand am 29.04.2018 in der 1. Bundesliga statt, wo sich die Eulen in der Friedrich-Ebert-„Hölle“ mit 32:28 durchsetzen konnten. Ganze drei Jahre sorgten die Mannen aus Ludwigshafen unter Trainer Ben Matschke für reichlich Furore in der „Beletage“ des Handballs und galten bis zur letzten Saison als unabsteigbar. Allen Handballfans bleibt das vielleicht spannendste Saisonfinale aller Zeiten im Kopf, als die Eulen 2019 mit nur einem Tor mehr auf der Habenseite den Klasse schafften und der VFL Gummersbach den Gang in die 2. Liga antreten musste. Zwei Jahre später hat es die Eulen dann doch erwischt und es folgte ein großer Umbruch. Mit Dominik Mappes (TVH), Martin Tomovski (Vardar Skopje), Jonathan Scholz (SG Leutershausen), Gorad Skof (Karriereende) und Azat Valiullin (HSV Hamburg) haben fünf Leistungsträger den Verein verlassen und mit Trainer Ben Matschke die sportliche Führungskraft. Matschke blieb in der 1. Liga, schloss sich der HSG Wetzlar an, sodass sein großes Erbe von Ceven Klatt angetreten wurde, der das „Wolfsrudel“ beim DJK Rimpar verließ. Was Matschke neben dem Spielfeld bei den Eulen war, war Dominik Mappes auf dem Parkett. Der Lenker und Denker schloss sich vor der aktuellen Spielzeit seinem Heimatverein an und trifft am ersten Spieltag direkt auf seinen Ex-Verein. Dort wird es ein großes Wiedersehen mit dem ehemaligen Hüttenberger Fan-Liebling Jannik Hofmann geben, der mit einigen Spielern aus dem aktuellen TVH-Kader noch gut befreundet ist.

Wohlrab: „Haben nichts zu verlieren!“

„Wir freuen uns riesig, dass es endlich wieder losgeht und dann direkt mit einem absoluten Kracher. Über die Favoritenrolle brauchen wir nicht wirklich reden, da die Eulen ein Mitaufstiegsfavorit sind. Wir hingegen möchten 30 Punkte holen und so schnell wie nur möglich nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Im Vorbereitungsspiel haben wir schon bei der deutlichen Niederlage gegen die Eulen gesehen, dass es eine Zweiklassengesellschaft ist. Somit haben wir nichts zu verlieren. Die Saison geht los und wir sind positiv gestimmt. Wir wollen versuchen, in der Underdog-Rolle frech aufzuspielen, so wie wir es auch beim Linden-Cup getan haben. Natürlich reisen wir aber mit der Zielstellung an, die zwei Punkte aus Ludwigshafen mitzunehmen und alles aus uns rauszuholen, was in uns steckt. Die Axt ist wieder mit am Start und sie wird wieder ausgepackt. Wir möchten wieder die Hüttenberger Tugenden auf das Parkett bringen“, so TVH-Trainer Johannes Wohlrab, der seine Truppe besonders im Charakter gefestigt sieht: „Die Mannschaft macht einen guten Eindruck und es herrscht eine tolle Harmonie untereinander und genau das möchten wir auf der Platte zeigen.“ Personell wird Wohlrab nicht aus dem Vollen schöpfen können, zumal er einige verletzte und angeschlagene Spieler in seinen Reihen hat. Hinter dem Einsatz von Abwehr-Spezialist Johannes Klein steht noch ein großes Fragezeichen, zumal er letzte Woche umgeknickt ist. Mit Joel Ribeiro wird eine Option im Rückraum definitiv ausfallen, der sich im Aufbautraining nach einer Knieverletzung befindet. Des Weiteren hat ein Magen-Darm-Virus leicht die Runde gemacht, sodass Tobias Hahn und Dominik Mappes ausfielen, jedoch geht Wohlrab bei beiden von einem Einsatz aus.

Auswärtstickets und Public-Viewing

Endlich öffnen die Hallen wieder für Zuschauer und auch Auswärtsfans kommen nach langer Pause wieder in den Genuss, ihre Mannschaft in der Ferne unterstützen zu können. Die Eulen haben heute (09.09.21) verkündet, dass unter Einhaltung der 2G-Regelung Tagestickets online gekauft werden können. Hierzu findet man weitere Informationen auf der Homepage der Eulen ( https://eulen-ludwigshafen.de/start/ ). Jeder blau-weiß-rote Unterstützer, der die Reise nach Ludwigshafen nicht antreten möchte, jedoch in der TVH-Gemeinschaft diesen besonderen Saisonauftakt genießen möchte, kann am Samstag die Bürgerstuben Hüttenberg besuchen. Dort wird bei Erfrischungsgetränken und tollen Gesprächen das TVH-Auswärtsspiel über eine Leinwand übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.